Warum hat CRT mein Leben verändert?

Aus meiner eigenen Vita und meiner langjährigen Erfahrung mit hunderten von Patienten, wurden mir immer wieder Grenzen aufgezeigt, bei denen ich weder mir noch meine Patienten weiterhelfen konnte. Das war keineswegs befriedigend.

Egal wie viele Fortbildungen ich gemacht habe, mich selber weiter entwickelt habe, es tauchten immer wieder die selben Grenzen und Fragen auf.

Warum kann ich manchen Patienten mit den selben Symptomatik und der gleichen Diagnose helfen und manchen aber absolut nicht?

Wie hängt das mit dem Organ- bzw Nervensystem zusammen?

Kann ich meine Patienten auch mit ihren anderen Leiden, wie Bluthochdruck, Schilddrüse, Magen-Darm-Thematiken weiter helfen und wie weit sind diese mit den körperlichen Schmerzen, Arthrosen etc. im Meridiansystem (Muskeln, Sehnen, Bänder und Knochen) verbunden oder werden sogar dadurch ausgelöst?

Kann man das Meridiansystem überhaupt getrennt von unseren anderen Systemen sehen und ursächlich behandeln?

Diese und noch viel mehr Fragen haben mich lange und intensiv beschäftigt, ohne dass ich eine Antwort gefunden habe.

Und dann kam Corona !

Für meine Patienten und mich ein wirklicher Glücksfall, wie ich heute weiss.

Denn nur durch diese Zeit bin ich auf das Cell-Reaktive-Training gestossen und durfte die letzten zwei Jahre so viel über den Körper, all seine Zusammenhänge und Hintergründe lernen. 

Denn natürlich war auch für mich die Frage, was kann ich tun in diesen außergewöhnlichen Zeit, um meine Körper fit zu machen, damit ich gut gerüstet bin, sollte mich dieser Virus erwischen. Und ja ich habe Corona gehabt, es war ein sehr milder Verlauf, aber das wichtigste war, dass ich wusste, was kann ich vorher machen, wie unterstütze ich meinen Körper während der Krankheit und auch danach.

Alleine nur zu wissen, ich bin gut vorbereitet, weiss was kann ich vor, mit oder sogar nach einer Coronainfektion tun, damit mein Körper wieder gesund ist, hat mir unheimlich geholfen, denn Coronasymtome  war bei mir zum Glück nicht das Problem, sehr wohl aber meine Psyche und meine Ängste, die während der Krankheit hochkamen.

Zusammenfassend kann ich heute nur sagen: 

Unser Körper ist ein Wunderwerk und wenn wir die richtigen Vorraussetzungen schaffen, kann er fast alles selber heilen.

Eigentlich war immer nur eine Frage für mich die entscheidende:

Was bin ich bereit zu tun und auf welchem Weg kann ich meine Körper best möglichst unterstützen, damit er sich heilen kann und gut gerüstet ist?

Wenn auch du bereit bist, Fit für's Leben werden zu wollen, dann ist jetzt ein besonders guter Zeitpunkt dafür.

 

Zusammen werden wir herausfinden, wo die Ursachen deiner Einschränkungen liegen und wie du mit meiner Hilfe und CRT deine Körper "trainieren" kannst, damit er wieder best möglichst funktioniert.

 

Beantworte mir nur zwei kurze Frage und wir werden eine Termin finden, um festzustellen, ob auch dich Theralogy auf deiner Reise "Fit für's Leben" begleiten kann.

Zu den Fragen

Sie möchten mehr über Theralogy und das Cell-Reactive-Training erfahren, dann klicken Sie einfach auf das Logo oder Hier

Fragen Sie sich auch manchmal, woher kommen eigentlich mein Beschwerden ursächlich und vielleicht sogar, warum hat mir bis jetzt nichts (dauerhaft) geholfen? Gibt es eine Möglichkeit meine Gesundheit langfristig zu unterstützen, zu verbessern oder Sie wieder herzustellen?

Dann besuchen Sie hier die Wissensdatenbank von Theralogy.

Sollte ihre Frage hier noch nicht erklärt worden sein, schreiben Sie mir Ihre ganz Persönliche Frage an David Overbeck und ich leite Sie ihm weiter!

Zu ihrer Frage